• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start 2007 Irland

5.-14. Juli 2007: WM Irland - 8. Juli

Beitragsseiten
5.-14. Juli 2007: WM Irland
5. Juli
6. Juli
7. Juli
8. Juli
10. Juli: Ausflug Belfast
10. Juli
11. Juli
12. Juli
13. Juli
14. Juli: Ranglisten
16. Juli: Rückblick
Bilderbuch
Alle Seiten

8.7.07 WM Irland

Heute hiess es für das Schweizer Team früh raus aus den Federn, kurzes Frühstück und dann sofort los auf den Flugplatz, denn kurz nach 8.00 Uhr galt es für Reto und Manfred zum ersten Mal ernst mit der Flugwertung. Leider ist es ihnen nicht gelungen, den Hunter optimal einzustellen, weshalb das Flugprogramm nicht wie erhofft gelang. Hoffen wir, dass Reto für die beiden verbleibenden Durchgänge ein Rezept finden wird, um an die Erfolge vergangener Weltmeisterschaften anzuknüpfen.
Als nächste aus dem Schweizer Lager waren das eingespielte Team Franz und Roger an der Reihe. Nach einem ganz gut gelungenen Flugprogramm misslang Franz leider die Landung gründlich, was ein paar Stunden Reparatur nach sich ziehen wird, um die F-111 für den 2. Durchgang wieder flugtauglich zu machen.
Sehr gespannt warteten wir alle auf den Einsatz von Martin Sannwald und seinen allerersten WM-Flug überhaupt. Bei allerbesten Wetterbedingungen gelang ihm ein solider und sicherer Flug, jedoch war auch dieser nicht ganz fehlerfrei.
Während dem Schreiben dieses Berichtes wurde die Flugbewertung einmal mehr wegen Regen unterbrochen und es ist noch nicht gesichert, dass die drei restlichen Piloten Urs Mayländer, Martin Forster und Roger Thoma noch heute zum Einsatz in diesem ersten Durchgang kommen werden. Zu erwähnen ist vielleicht noch, dass von morgens 8.00 Uhr bis abends 20.30 Uhr geflogen wird, wenn die Wetterverhältnisse dies zulassen.
Mehr News aus dem noch immer bestgelaunten Schweizer Lager erfahrt ihr morgen an der gleichen Stelle.
Herzlichst euer SJST Evi Bruhin

Mittlerweile haben Urs, Martin und Roger problemlose Flüge absolvieren können. Martin gelang ein guter Flug, bei Urs und Roger konnte man Steigerungspotenzial erkennen. Zu unserer Überraschung erhielten wir am Abend die Nachricht, dass wir Schweizer den Bauweltmeister stellen. Urs mit seinem Hawk ist Bauweltmeister, und Reto mit seinem Hunter ist auf dem ausgezeichneten 3. Platz. Auch die anderen Schweizer haben gute Platzierungen erreicht. Hoffen wir, dass diese ausgezeichnet Ausgangslage die Piloten in ihren Flugleistungen beflügelt. Am 9.7.07 wird nicht geflogen, zu stark ist heute der Regen.
Herzlichst euer SJST Roger Thoma

Billets d’Irlande
Après quelques journées humides et venteuses pour les entraînements, les premiers vols de concours ont commencés sous un pâle soleil mais avec toujours autant de vent.
Le premier de l’équipe suisse à voler est Reto Senn avec son Hunter. Son vol s’est bien passé, mais on observe un manque de réglages dû à la jeunesse de son modèle. Le suivant est Franz Walti avec son imposant F-111, très beau vol avec un atterrissage un peu dur (travail sur le train).
Martin Sannwald fait un remarquable vol avec son Hawk Airworld. Vol somptueux du Hawk Skygate de Urs Maylander (dommage son vol est trop long de quelques secondes, donc atterissage zéro point !!!).
Martin Forster et Roger Thoma avec leurs modèles L-159 et F-15 ont cloturés cette journée de vols sans problèmes.
Dernières news : bonne surprise le premier rang au classement du statique de Urs et le troisième de Reto.
Salutations votre SJST Nicolas, Jean-Philippe et Cédric