• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start 2005 Ungarn

29.Juli-6.August 2005: WM Ungarn - 7. August: Schlussbericht

Beitragsseiten
29.Juli-6.August 2005: WM Ungarn
29. Juli
30. Juli
31. Juli
1. August
2. August
3. August: Zwischenranglisten
3. August
4. August
5. August
6. August
7. August: Schlussbericht
Alle Seiten

7.8.05 WM Ungarn

Hallo Jetfreunde

Einen Tag nach Abschluss der WM kommen die Gefühle und die Freude über die errungenen Erfolge so richtig hoch. Das war die grösste jemals durchgeführte Jet WM mit 29 teilnehmenden Nationen. Zu Beobachten war das fliegerisch hohe Niveau vieler Teilnehmer und wir dürfen stolz auf die errungenen Platzierungen sein. Betrachten wir das Mannschaftsergebnis nach 2 Durchgängen, so wird klar, dass die 11 Punkte Vorsprung auf das 4.-platzierte, sowie weitere 11 Punkte auf das 5.-platzierte Team, nur einen hauchdünnen Vorsprung bedeuteten, den es im letzten Durchgang zu verteidigen galt. Dies gelang uns durch sehr gute Flüge, so dass am Ende über 200 Punkte Vorsprung und damit der dritte Mannschaftsrang hinter den Deutschen und Engländern, heraus schaute. Nach vorne zum 2.-platzierten fehlten uns nicht mal mehr 50 Punkte. Fantastisch ist auch der 2. Platz von Reto. Er konnte sich mit seinem letzten Durchgang vom 10. auf den sensationellen 2. Platz verbessern. Alles in Allem haben wir das Wettkampfglück, das anfänglich gefehlt hat, zum Ende der WM erhalten.
Nebst den sportlichen Erfolgen, sind vorallem auch die neuen Bekanntschaften eine Bereicherung. Wo hat man schon so viele Nationen mit verschiedensten Kulturen, so nahe beisammen. Seien es die weitgereisten Amerikaner,'Dubaijaner', Chinesen, Taiwanesen, Russen, Afrikaner etc., oder unsere europäischen Nachbarn, wir waren eine grosse Familie, die schlussendlich Spass miteinander hatten. Aufgefallen ist das nordirische Team, das im Hangar zu Reparaturzwecken eine eigentliche Werkstatt eingerichtet hatte. Sie hatten ihr Modell nach einem Absturz mit viel Einsatz wieder flügge gemacht. Leider endete auch der zweite Flug mit einem Absturz. 2 Jugendliche klauten aus dem in weiter Ferne liegenden Trümmerhaufen 2 Flügelteile als Souvenier und machten sich damit aus dem Staub. Als kleiner Trost blieb dem nordirischen Team die Vergabe der nächsten WM 2007 durch den IJMC. Auch war ihnen am Abschlussabend die Vergabe des grössten Pokals vorbehalten, den sie unter tosendem Applaus entgegen nahmen.
Am heutigen 'Nach-WM-Tag' besuchten einige von uns die naheliegende Airshow in Kecskemet. Für einmal fand man vorwiegend östliche Militäraviatik vor, die beeindruckte.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in der Schweiz. Herzliche Grüsse.