• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start 2011 Amerika „Mission Accomplished“

„Mission Accomplished“

tit

„Mission Accomplished“- Schlussbericht Eures Teamleader‘s

Geschätzte Jet-Modellflugfreunde

Die USA als Austragungsort, speziell Dayton/OH die Geburtsstadt des Fliegens, schraubte die Erwartungen aller nochmals höher. Bereits bei der Bekanntgabe des Austragungsortes starteten die ersten Vorbereitungen und wir setzten uns hohe Ziele.

Dass es nun etwas anders gekommen ist, habt ihr aus den vergangenen Berichten entnehmen können. Ich möchte deshalb auch kein Resümee zum Verlauf der JWM abgeben. Zusammengefasst darf man aber feststellen, dass die Qualität des Jet-Modellflugsportes riesige Quantensprünge macht. Dies wird dem gesamten Modellflugsport, ähnlich der Formel 1 im Automobilsportbereich, zu gute kommen!

Nebst der Technik und des Fliegens, ist der Teamgedanke seit jeher einer der wichtigsten Grundpfeiler des Swiss Jet Scale Teams. Die Schweizer“ Jet Family“ war auch in diesem Jahr das grösste Team mit mehr als 35 Personen. Jedoch nicht nur die Grösse zählt, sondern auch der Spirit, der Spassfaktor, die Hilfsbereitschaft und die Bescheidenheit gegenüber dem Gastgeber und den anderen Nationen. In dieser Kategorie sind wir, ohne überheblich zu sein, absolute „World Masters“ oder „Top of the World“.

Viele Nationen beneiden uns um diesen grossartigen Corps-Geist, den wir stets pflegen. Nicht nur auf dem Flugplatz spürt man dieses Engagement, auch auf Exkursionen, im Starbucks beim z‘Morge oder beim abendlichen Apèro an der Hotelbar. Das Gastgeberland hat uns ins Herz geschlossen, dies konnten wir von allen Seiten immer wieder mit Freude entgegen nehmen. Diese Wertschätzung ist manchmal mehr Wert als ein Podest-Platz und kompensiert den riesigen Aufwand aller bei den Vorbereitungen.

Dsc_0464

In diesem Sinnen möchte ich die „Trophy - für das tollste Team“ an die „Swiss Jet Family“ überreichen und meinen innigsten Dank aussprechen. Dieser Dank geht auch an alle Sponsoren, Supporter und an die Mannschaft, welche grossartiges geleistet hat. Abschliessend möchte ich mich namentlich bei Vreni, Hans und Evi bedanken, die mir und dem Team stetig den Rücken frei gehalten haben und vieles einfach automatisch organisiert haben, dies um das Leben des „Tiim-Liiders  ?“ etwas zu vereinfachen!

DEM BESTEN TEAM, IHR KÖNNT MÄCHTIG STOLZ AUF EUCH SEIN!

Euer Edgar