• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start 2011 Amerika 30. Juli 2011: der Wettbewerb geht weiter

30. Juli 2011: der Wettbewerb geht weiter

DSC_527902

Hallo Jetgemeinde

Nach dem schweren Gewitter in der letzten Nacht, war es am morgen angenehm kühl und leicht bedeckt, als der Wettbewerb wieder aufgenommen wurde.
Als erster war Roger Thoma an der Reihe und legte einen Superflug hin. Er selber gestand sich zwar kleine Fehler ein, die Punkterichter machten aber zufriedene Gesichter.

Fritz meinte nach dem Flug nur, dass er nach dem Start schon gespührt habe, dass dies eine "seriöse" Sache wird, wenn dann alles hält - Er hatte sofort gemerkt, dass Roger voll in Form ist.
Etwas Stress entstand nur am frühen morgen, da Roger durch Änderungen im Programm früher starten musste als vorgesehen aber vorher an der Hawker Hunter noch ein kleines Fahrwerksproblem gelöst werden musste. Es war sensationell wie sich das ganze Team ins Zeug gelegt hat, um ihn bei der Problemlösung zu unterstützen.
Am Nachmittag war Reto an der Reihe und legte den Umständen entsprechend einen gute Leistung hin. Es sei halt kein Hunter und er habe zu wenig Flugpraxis mit der F-86 von Adrian, sagte er. Adrian meinte nur, dass sein Vater "fremde" Flieger immer viel ruhiger fliegt als seine eigenen - und so wahr der Flug - sehr ruhig.
Einer der letzten Wertungsflüge an diesem Tag bestritt Peter mit seiner MB-339.
Auch sein Flug hat einen guten Eindruck hinterlassen. Nur die einfachste Figur, den Aufschwung im Immelmann hat er leider "vergeigt", kompensierte dies aber mit einer sehr schönen Landung.
Die letzte Aktivität an diesem Tag war dann ein Testflug von Martin's Hawk um nach deren Reparatur alle Systeme nochmals für den nächsten Wettbewerbseinsatz zu testen. Dieser verlief erfolgreich und Martin ist somit ready für den nächsten und hoffentlich problemlosen Wertungsflug.

SJST/jb

DSC_526701

DSC_527902

DSC_528303

DSC_529404

DSC_529505

DSC_530106