• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Bauberichte Tornado von Julius Jezerniczky

Tornado von Julius Jezerniczky

Beitragsseiten
Tornado von Julius Jezerniczky
Monster-Tornado III
Stand Projekt Tornado 1:6
Finish
Alle Seiten

tit

Tornado  -  Eine Liebesgeschichte

Denn meisten von euch wird es ähnlich gehen. Es gibt Flugzeuge die man mag oder nicht mag.
Zu den Ersteren gehört bei mir klar der PA-200 MRCA Tornado.  Mögen ist zwar etwas untertrieben. Man kann mittlerweile schon sagen, dass ich mich modellbauerisch und auch sonst in dieses Flugzeug verliebt habe!

In den letzten Jahren habe ich zwei dieser „Klappdrachen“ im Masstab 1:7,5 gebaut und geflogen.

 

 

1 2
3 4
5 6
7 8


Der dritte im selben Masstab steht im Moment im Rohbau auf dem Basteltisch und wird diesen Frühling den Rollout haben.

9

Aber wie es halt so ist, strebt man immer wieder mal was nach neuem und meistens auch grösserem! Als mich im Herbst 2008 Manfred Eberhard kontaktierte und mir ein paar Fragen zu Schwerpunkt, Steuerung und Gewicht meiner Mühlen stellte, erfuhr ich das erste Mal von seinem und mittlerweile auch meinem neuesten Projekt:

MRCA Tornado
Scale 1:6

Länge: 285cm
Spannweite gestreckt: 230cm
Spannweite geschwenkt: 145cm
Konstrukteur und Formenbauer: Manfred Eberhard
Gewicht: trocken 20kg
Antrieb: Behotec JB-180

10

Ein wenig Stolz bin ich schon, dass sich der in der Jet-Szene sehr bekannte und mehrfacher Jet-WM-Teilnehmer aus Österreich, Manfred Eberhard, sich von meinen Monstermühlen-Tornado’s inspirieren liess. Das Resultat ist ein Tornado Scale Voll-GFK Bausatz mit einem dazugehörigen scaleliken Fahrwerk. Aus Manfred’s Formen sind vorerst mal 5 Bausätze entstanden. So konnten die Kosten für die diversen Alu Dreh- und Frästeile in einem erträglichen Rahmen gehalten werden. Wer die Jet’s wie F-16, Saab Tonne, Saab Draken, MIG 21, F-14 von Manfred kennt, der weiss, dass da ein Vollprofi am Werk ist!

Nachdem Manfred in der ersten Jahreshälfte 2009 seinen Prototypen fertiggestellt hatte, wurde Anfangs Juli die Maschine das erste Mal in die Luft geschickt. Manfred war sich nach seinen Erfahrungen mit dem F-14 Projekt sicher, dass die Auslegung der Flügel und der Schwenkmechanik funktionieren wird. Er war sich so sicher, dass er gleich beim Erstflug nach ein paar Eingewöhnungsrunden, die Tragflächen nach hinten schwenkte. Die Maschine blieb in der Folge sehr neutral und lies sich auch ohne Probleme in den Kurven steuern. Erstflug gelungen! Aber seht selbst:

youtube

http://www.youtube.com/watch?v=dElBje6UATY


Anfangs Juni 2009 konnte ich dann die ersten Teile meines Bausatzes bei Manfred, in der Nähe von Klagenfurt (A) in Empfang nehmen. Kurz vor Weihnachten hatte ich dann alles im Haus. Zwischenzeitlich kam noch ein anderes Tornadoprojekt (Masterfly) dazwischen. Ich bin aber zuversichtlich, dass ich im Verlaufe des Frühlings mit dem Bau des grossen Tornado beginnen kann. Ziel ist es dann für die Saison 2011 einen ECR-Tornado des JaboG32 in einer Sonderlackierung nachgebaut zu haben, mit welchem ich auch in das nationale Wettbewerbs-geschehen eingreifen kann.

Fortsetzung folgt…

11 12
13 14